Kulturkoffer » „Neuanfänge“ – Abschlussausstellung in Biedenkopf

„Neuanfänge“ – Abschlussausstellung in Biedenkopf

Die abschließende Ausstellung im Rahmen des Projekts Neuanfänge mit Beteiligung junger Geflüchteter in Biedenkopf war ein großer Erfolg. Gut einhundert Besucher*innen drängten sich im „Treff“ der Bürgerinitiative Sozialpsychiatrie und im Rathaus, wo neben der neuen Ausstellung des syrischen Künstlers Khaled Al Deab auch die Ergebnisse des Workshops „Bildung fängt mit Bildern an“ gezeigt wurden.

Die Einführung in die Doppelausstellung hielt Biedenkopfs Kulturreferentin Birgit Simmler, für die Stadt sprach der Erste Beigeordnete Gerhard Hesse. Im „Treff“ führte Leiter Ortwin Schäfer in die Ausstellung in seinen Räumen ein.

Neben den beeindruckenden Werken Al Deabs, der Abschied, Flucht und Neuanfang in Biedenkopf in seinen Bildern verarbeitet und auch zum Projektthema „Neuanfänge“ ein großformatiges Werk präsentierte, waren auch die Arbeiten der jungen Teilnehmer*innen des Workshops „Bildung fängt mit Bildern an“ ein Publikumsmagnet. Nicht nur die Familien und Freunde der jungen Geflüchteten, auch viele Biedenkopfer aus Institutionen und Kunstkreisen drängten sich um die Bilder, die die Träume und Wünsche der jungen Deutschen und Geflüchteten illustrieren.

Alle Workshop-Teilnehmer*innen waren vor Ort und nahmen stolz von Grafiker Dirk Steinhöfel die Bücher mit den Workshop-Ergebnissen in Empfang. „Wenn es noch einmal so etwas gibt, sagt Bescheid. Wir sind sofort da“, verabschiedete sich ein junger Afghane von den Organisatoren.

Einundzwanzig junge Menschen, davon achtzehn Geflüchtete, nahmen an dem dreitägigen Workshop teil. Darunter waren sieben junge Frauen, fünf davon aus muslimischen Familien. Die Beharrlichkeit der Teilnehmer war groß: Eine Kerngruppe von 16 Leuten arbeitete dreimal fünf Stunden sehr konzentriert an der gestellten Aufgabe. Dies ist keine Selbstverständlichkeit, denn gerade in Projekten, die sich an junge Menschen mit Fluchterfahrung richten, stellt die Teilnehmer_innenansprache oftmals eine besondere Herausforderung dar, der sich auch die Projektleiterin Martina Koelschtzky stellte: „Wir haben sehr schnell gemerkt, dass die einfachen Wege über Zeitungsartikel, Flyer oder auch Institutionen, die mit Geflüchteten arbeiten, nicht funktionieren. Also haben wir auf persönliche Ansprache gesetzt, sind in die Unterkünfte, Wohngemeinschaften und in Familien gegangen und haben dort das Projekt vorgestellt. Immer haben wir ein paar Tage später bei den Interessenten noch einmal persönlich nachgefragt, ob es wirklich klappt oder was dagegen spricht. So konnten wir die jungen Leute mit hoher Verbindlichkeit gewinnen.“

Insbesondere junge Frauen aus muslimischen Familien sind für gemischtgeschlechtliche Veranstaltungen oft nur schwer zu begeistern, auch weil es in den Familien Vorbehalte gibt. Im Projekt Neuanfänge konnte man diese anfänglichen Vorbehalte aber aus dem Weg räumen, wie Martina Koelschtzky berichtet: „Wir haben auf die Verbindungen der Geflüchteten untereinander gesetzt. Zuerst konnte ich zwei junge Frauen gewinnen, deren Brüder schon die Teilnahme zugesagt hatten. Damit war für sie die Hemmschwelle niedriger, zudem sie sich gegenseitig kannten und für jede die Teilnahme der anderen eine Unterstützung war. Mit diesen beiden Zusagen habe ich in Familien weiter um Mädchen geworben, immer mit dem Argument, es sind ja auch andere junge Frauen dabei. Für zwei Schwestern (14 und 16 Jahre) musste ich dem Vater versichern, dass ich die Mädchen zu jedem Termin persönlich abhole und nach Hause bringe. Er war eben aufgrund seiner harten Erlebnisse auf der Flucht sehr besorgt. Die Ergebnisse des Workshops geben unseren Bemühungen Recht. Auf dem Titelbild des Buches sehen Sie die Grafik der 18-jährigen Zarah: zwei Mädchenbeine in den Farben des Himmels bekommen Flügel und schweben aus dem Bild, auf dem Boden bleibt ein offener Käfig zurück. Ich denke, wenn wir es geschafft haben, diesen Traum zu unterstützen, waren wir schon erfolgreich.“

Text: Martina Koelschtzky

Weitere Informationen
Projektbeschreibung Neuanfänge

Webredakteur-LKB

Webredakteur-LKB

Comments are closed here.