Kulturkoffer » Blog

Blog

Über alle Themen zur Kulturellen Bildung in Hessen informiert Sie unser Blog.

Frankfurter Schüler*innen auf theatraler Ich-Suche

Achtzehn Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8 der Helmholtzschule konnten sich in einer Theater-AG intensiv mit verschiedenen Bereichen der darstellenden Kunst auseinandersetzen und luden abschließend zu einem kurzweiligen Bühnenstück in das Frankfurter Kulturhaus „Die Katakombe“ ein.

In Bad Nauheim hören Kinder mit allen Sinnen

„Mit allen Sinnen hören“ lautete das Motto des von der Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder in Hessen e. V. ausgeschriebenen inklusiven Musikworkshops an der Ernst-Ludwig-Schule in Bad Nauheim. Am 11. November konnte man sich vom Erfolg der gemeinsamen Arbeit der zehn je zur Hälfte aus hörenden und hörgeschädigten Schüler*innen bestehenden Workshopgruppe überzeugen.

IM FOKUS: Kulturelle Bildung im ländlichen Raum

Die neue Blogreihe IM FOKUS startet. Zunächst soll sich in dieser Reihe den Inhalten und Ergebnisse der thematischen Arbeitsgruppen im Rahmen des Netzwerktreffens am 11. September 2018 gewidmt werden. Gemeinsam wurde sich mit Themen wie kulturelle Arbeit im ländlichen Raum, Zielgruppenansprache, Arbeit mit Kooperationspartnern oder nachhaltiger Projektarbeit auseinandersetzen. Erster Beitrag ist die Auseinandersetzung mit den Herausforderungen im ländlichen Raum von Anna-Lena Kraft und Ann-Kathrin Schmidt, die für das Modellprojekt LandKulturPerlen* der LKB tätig sind:

Gamelan-Musik in der Reformschule Kassel

Ulli Götte und Jochen Zülch vom Zentrum für interkulturelle Musik steckten die Kinder der Reformschule in Kassel im September eine Woche lang mit ihrer Begeisterung für die Kultur aus Java an. Gemeinsam wurde eine Geschichte in Form des javanischen Schattenspiels eingeübt und mit javanischer Gamelan-Musik begleitet. Schließlich konnten die 23 Schüler*innen der Klasse 3 bis 5 das Gelernte beim 30-jährigen Schuljubiläum darbieten.

Praktisch interkulturell – Bänke verbinden in Kirchhain

In der Beruflichen Schule Kirchhain (BSK) konnte sich kreativ für den eigenen Schulhof ausgetobt werden. Die Ergebnisse des interkulturellen Projekts, bei dem geflüchtete Schüler*innen der Sprachintensivklasse gemeinsam mit den Schüler*innen der Tischlerklasse Sitzbänke entwarfen, wurden am Nachmittag des 1. Novembers feierlich eingeweiht.

Kreatives Komponieren in Friedrichsdorf

Am Sonntagnachmittag, dem 28. Oktober konnten spät angereiste Gäste in der Musikschule Friedrichsdorf nur noch Stehplätze ergattern, denn die Aula war bis auf den letzten Platz besetzt. Grund dafür bot die Ergebnispräsentation des Kompositionsprojekts Klangsprache!, zu der die dreizehn teilnehmenden Kinder und Jugendlichen geladen hatten.

Gemeinsam Abheben – Afghanische Flugdrachen in Bonames

Im ehemaligen Hangar des Alten Flugplatzes Bonames/Kalbach konnte einen herrlichen Sommer lang nachhaltig gebastelt werden: Afghanische Flugdrachen standen auf dem Programm, das sich besonders an die Bewohner*innen der dortigen Unterkunft für Geflüchtete und der neuen Unterkunft an der Sport-Universität Frankfurt richtete. Finaler Höhepunkt des Projekts war die öffentliche Veranstaltung an einem Wochenende im September mit großer Drachenbauwerkstatt für alle. Der Andrang war gut, insgesamt besuchten über 100 Teilnehmer*innen das Projekt; ca. 70 Drachen wurden gebaut.

Museum Rüsselsheim wird sinnlich erfahrbar

Gemeinsam mit Basis e. V. – Mainspitze hatte das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim in den Herbstferien eine Projektwoche für Jugendliche mit Beeinträchtigungen ausgeschrieben. Vorgesehen war eine Zeitreise durch drei Epochen mit dem Ziel, einen kreativen Zugang zu den Inhalten des Museums zu entwickeln und daraus eine theatrale Aufführung zu gestalten.

Medial-theatraler Spaziergang durch Darmstadt

An zwei Tagen im September konnten Besucher*innen in Darmstadts City seltsame Gruppen mit Kopfhörern bestückt und teils in Rollstühlen durch die Stadt wandeln sehen: Die Lebenshilfe Dieburg in Kooperation mit dem Theater[inkl.]Labor hatte sich in ihrem Projekt Meine kleine behinderte Stadt mit sogenannten Unorten befasst und mit einem inklusiven Ensemble zu einer theatralen Audioführung eingeladen.

Goethe in Flörsheim

Passend zur Goethewoche hatte sich das neue Kreisjugendtheater des Main-Taunus-Kreises etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Am Samstag, dem 15. September um 11 Uhr war die Premiere eines theatralen Spaziergangs durch Flörsheim auf den Spuren des berühmten Dichters. Insgesamt wurde das Stück viermal vor Publikum präsentiert.

1 2 3 6