Kulturkoffer » Blog

Blog

Über alle Themen zur Kulturellen Bildung in Hessen informiert Sie unser Blog.

Stadtforscher*innen entdecken und kommentieren ihre Stadt

Frankfurt entdecken – eröffnen – erfinden 
Ein Projekt von Theater Grüne Soße & Deutsches Architekturmuseum

In den Sommer- und Herbstferien 2021 erkundeten vier Gruppen von Stadtforscher*innen ihre urbane Umgebung und stellten sie auf den Prüfstand: Wie sehen Kinder, Jugendliche oder junge Mütter ihre Stadt? Was gibt es zu entdecken? Wo fehlt etwas? Und welche Orte können verbessert werden?

IM FOKUS: Diskriminierungskritische Perspektiven

Diskriminierungskritische Perspektiven an der Schnittstelle Kunst/Bildung: Ein Bildungsmaterial.

Am 22. September 2021 referierte Stefan Bast (Kunsthochschule Mainz) im Workshop „Diskriminierungskritische Perspektiven an der Schnittstelle Kunst/Bildung“ über das derzeit an der Kunsthochschule Mainz entwickelte diskriminierungskritische Bildungsmaterial.

Kurz informiert: Die Jury hat getagt! Die Entscheidungen für die Kulturkoffer-Projekte 2022 sind gefallen

Die Entscheidungen zu den diesjährigen Kulturkoffer-Projekten sind gefallen: Am 15. März 2022 tagte die Kulturkoffer-Jury in den Räumen des Amtes für multikulturelle Angelegenheiten in Frankfurt/Main (AmkA). Unter der Leitung von Dr. Gabriele König (zweite LKB-Vorsitzende und im Vorstand zuständig für das Projekt Kulturkoffer), beriet die Jury über die Kulturellen Bildungsprojekte. Aus den 26 Anträgen wählten […]

IM FOKUS: Internetsicherheit in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Digitale Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Noch mehr trifft das zu, wenn wir über die jungen Generationen sprechen. Seit Beginn der Corona-Pandemie finden auch viele von unseren Kulturkoffer-Projekten mithilfe digitaler Medien statt. Einige Projekte nutzen digitale Tools für die Kommunikation, andere bieten die Möglichkeiten für eine breitere Auseinandersetzung mit digitalen Arbeitsformen in […]

IM FOKUS: Crashkurs „Zuwendungsrecht“ oder wie halte ich es mit dem lieben Geld

© graphic recording von Ka Schmitz zum Crashkurs „Zuwendungsrecht“ Zu einem erfolgreich durchgeführten Kulturkofferprojekt, gehört neben einer spannenden Idee und motivierten Akteur*innen aus der Kulturellen Bildung, auch immer eine saubere Abrechnung der Fördergelder. Da bei einer Förderung durch den Kulturkoffer Gelder aus Steuereinnahmen vergeben werden, muss natürlich auch kontrolliert und transparent dokumentiert werden, wofür die […]

Der Wind der Kreativität bläst in Nordhessen

Während das große internationale Festival „Bewegter Wind“ leider der aktuellen Pandemie zum Opfer fiel und das 10-jährige Jubiläum auf das nächste Jahr verlegt werden musste, konnte zumindest die Arbeit der Kinder und Jugendlichen mit dem Naturphänomen „Wind“ als künstlerische Ausdrucksform realisiert werden. In den Sommerferien beschäftigten sich die Teilnehmenden zwischen neun und 15 Jahren in vielfältiger Weise bei Tagesworkshops mit dem Wind und seinen bewegenden Möglichkeiten.

Die Vielfalt elektronischer Klänge

Während zwei intensiver Wochen in den Sommerferien im Stadtteil Bornheim in Frankfurt konnten sich über 16 Kinder und Jugendliche der vielseitigen Spielwiese elektronischer Musik und der digitalen Welt nähern. Das Workshopprogramm INTERFACES bot den Teilnehmenden zwischen zehn bis 16 Jahren ein großes Repertoire mit verschiedenen Anknüpfungspunkten zur elektronischen Musik: vom Bauen kleiner Synthesizer bis hin zur Entwicklung einer eigenen LP mit Musikvideos.

Gießens Kinder (er)fahren den Bus

Stolz präsentierten die Viertklässler*innen der Georg-Büchner Schule, die am von Gießen@Schule angebotenen Projekt „Wohin fährst Du?“ beteiligt waren, am vergangenen Freitagnachmittag den Eltern und Bekannten in einer wohnlich hergerichteten Bushaltestelle ihre entstandenen Kunstwerke und ihre Erlebnisse der letzten Wochen.

IM FOKUS: Miteinander mit und ohne

Projekte im Bereich der Kulturellen Bildung sind bestrebt, alle anzusprechen und niemanden auszuschließen. Gerade die geförderten Projekte des Kulturkoffers haben durch ihre außerschulische Fokussierung die Möglichkeit, den Zielgruppen einen erweiterten Erfahrungshorizont zu bieten und Dinge erlebbar zu machen, die im Alltag kaum Beachtung finden. Besonders inklusive Veranstaltungsangebote fördern an dieser Stelle Vielfalt und vor allem einen Perspektivwechsel auf andere Lebensrealitäten. Aber wie gestaltet sich „echte“ Inklusion in der Praxis?

1 2 3 13