Kulturkoffer » Erzähl’ mal… Offenbach

Erzähl’ mal… Offenbach

Das interdisziplinäre Projekt Erzähl’ mal… Offenbach möchte Kindern das Wissen um ihren Wohnort näherbringen und so für eine stärkere Identifikation mit der Umgebung sorgen. Erzähl’ mal… Offenbach möchte Mädchen und Jungen zwischen sechs und zehn Jahren erreichen, die in der Offenbacher Innenstadt wohnen. In sechs Einheiten werden Eckpfeiler der Stadtentwicklung sowohl inhaltlich als auch kreativ bearbeitet. Die kreative Auseinandersetzung mit den inhaltlichen Aspekten soll den Kindern Zugang zu komplexen Themen ermöglichen und sie in ihrem Selbstbewusstsein stärken. Geplant ist beispielsweise, das Thema Wiederaufbau in der Nachkriegszeit in einem StopMotion-Film umzusetzen und zum Thema Industrialisierung einen Workshop bei dem Sattler Marlon Navarro anzubieten. Die Kinder zeichnen und gestalten, sie werden an unterschiedliche Ausdrucksformen herangeführt und kommen mit verschiedenen Materialen und Fachkräften in Kontakt, wodurch ihnen ein Zugang zu einem breiten Repertoire an Kreativtechniken ermöglicht wird.

Projektträger
Das Haus der Stadtgeschichte vereint das Stadtarchiv sowie das Museum unter einem Dach. Das Haus ist als ein eigenes Amt Teil der städtischen Verwaltung Offenbachs. Neben der Sammlung und Bewahrung ist die Vermittlung der Stadtgeschichte eine der Hauptaufgaben des Museums. Das Haus der Stadtgeschichte arbeitet regelmäßig mit dem Jugendbildungswerk Offenbach, Grundschulen, den Jugendzentren und interkulturellen Vereinen zusammen. Das aktuelle Führungs- und Workshopkonzept setzt auf eine dialogische und besucher*innenorientierte Vermittlung. Seit 2019 führt das Museum Outreach-Projekte durch, in deren Rahmen es verstärkt auf jüngere Zielgruppen zu- und eingeht.

Kontakt
Haus der Stadtgeschichte Offenbach am Main
Stadt Offenbach – Amt 46
Ansprechperson: Jale Somer
Herrnstraße 61 | 63065 Offenbach am Main
Tel.: 069 80652446
E-Mail: haus-der-stadtgeschichte@offenbach.de
Web: www.haus-der-stadtgeschichte.de

Kooperationspartner
Jumpers – Jugend mit Perspektive gGmbH engagiert sich als christlich-soziales Unternehmen bundesweit in sozialen Stadtteil- und Schulprojekten, um dort die persönliche und schulische Entwicklung von Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren zu fördern. Der Standort Offenbach hat seit Mai 2019 geöffnet und wird von zwei hauptamtlichen Projektleitern betrieben. Das Zentrum bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung wie Tischkicker, Tischtennis, Air-Hockey, Bücher oder Gesellschaftsspiele an, aber auch Hausaufgabenhilfe, kreative und sportliche Workshops und zwei Mal pro Woche auch ein warmes Mittagessen.

Kontakt
Jumpers – Jugend mit Perspektive gGmbH
Waldstraße 36| 63065 Offenbach
Ansprechperson: Alisa Eichas
Tel.: 069 79212282
E-Mail: alisa.eichas@jumpers.de
Web: www.jumpers.de/stadtteilprojekt-offenbach

Projektlaufzeit
01.08. – 31.12.2020

Fördersumme
3.500 Euro

Projektträger:Haus der Stadtgeschichte | Sitz: Offenbach
Sparte:Bildende Kunst Foto/Film/Multimedia Internet/Neue Medien Kulturgeschichte
Zeit:2020 2020 - 3. Quartal 2020 - 4. Quartal
Altersgruppe:06-09 Jahre 10-12 Jahre
Webredakteur-LKB

Webredakteur-LKB

Comments are closed here.