Kulturkoffer » Kunst trifft Kunst. Kinder und Jugendliche im Dialog mit Documenta Kunstwerken.

Kunst trifft Kunst. Kinder und Jugendliche im Dialog mit Documenta Kunstwerken.

Kunst trifft Kunst.
Kinder und Jugendliche im Dialog mit Documenta Kunstwerken.

Mit dem Projekt Kunst trifft Kunst, soll ein vom Vermittlungsprogramm der documenta fifteen unabhängiges Format geschaffen werden, das zwar auch Kunstrezeption mit beinhaltet, diese jedoch als Ausgangspunkt für eigene kreative Schaffensprozesse nimmt.

Während eines Teils der Ausstellungszeit von Mitte Juli bis Mitte August finden die interaktiven „Kunst trifft Kunst-Workshops“ mit Besucher*innen statt.
Dabei sollen Kunstwerke gemeinsam von Eltern und Kindern zwischen 5 und 16 Jahren besucht werden. Zu dem jeweiligen Ausstellungsstück wird es eine Aufgabe aus dem Bereich Tanz, Theater und Performance geben, durch diese sich die Gesamtgruppe dem Kunstwerk nährt.

Durch tanz- und theaterpädagogische Zugänge wird den Teilnehmenden ermöglicht, spielerisch offen in Dialog mit der Kunst und der eigenen Interpretation und Phantasie zu gehen.

Die Kunst und die performativen Formen der Vermittlung sollen Anstoß geben, um untereinander in der Gruppe ins Gespräch zu kommen, über das eigene kreative Handeln in Bezug zur abstrakten Kunst und die eigenen lebensweltlichen Bezüge zum Thema.

Dafür braucht es keine Vorkenntnisse im Bereich Tanz,Theater oder bildende Kunst und kein spezifisches Wissen über Themen und Inhalte der documenta fifteen. Der kreative spielerische Zugang ist niedrigschwellig und ermöglicht auch Menschen mit geringen Deutschkenntnissen die aktive Teilnahme.

Projektträger
theatre Theaterkunst und Kommunikation e.V. führt zusammen mit Vermittlern verschiedener Kulturspaten in und um Kassel Tanz- und Theaterprojekte für Kinder und Jugendliche durch und erarbeitet mit ihnen Bühnenproduktionen und digitale Präsentations- und Interaktionsformate.
Immer wieder erarbeitet der Verein themenspezifisch auch Produktionen an ungewöhnlichen Orten in der Stadt.
Weitere Informationen und Kontakt
www.thearte.de

Kooperationspartner*innen
documenta fifteen: Alle 5 Jahre findet die größte internationale Ausstellung für zeitgenössische Kunst in Kassel statt. 2022 wird sie vom Künstlerkollektiv ruangrupa aus Indonesien geleitet, deren Leitbild die kollektive Zusammenarbeit zwischen KünstlerInnen darstellt. Dieser rote Faden der Entwicklung von gemeinsamen künstlerischen Prozessen mit lokalem Bezug spiegelt sich auch auf der Ausstellung wieder. Das Projekt kooperiert eng mit der Abteilung Bildung und Vermittlung der documenta fifteen.
Weitere Informationen und Kontakt
www.documenta-fifteen.de

Kasseler Tafel e.V.: Die Tafel unterstützt knapp 3000 Menschen in rund 1200 bedürftigen Familien aus Kassel
mit Lebensmitteln. Täglich werden dafür aus Supermärkten, von Herstellern und Händlern, sowie Bäckereien überschüssige Lebensmittel abgeholt.
Durch die Kooperation mit der Kasseler Tafel wird ein Zugang zur Zielgruppe geschaffen.
Kasseler Tafel e.V.

Projektträger:Kulturzentrum Schlachthof gGmbH | Sitz: Kassel Kunsthochschule Kassel I Sitz: Kassel
Sparte:Bildende Kunst Tanz/Bewegung Theater/Performance
Zeit:2022
Altersgruppe:Generationenübergreifend
Webredakteur-LKB

Webredakteur-LKB

Comments are closed here.