Kulturkoffer » TRASH – Abfall/Ausschuss/Überfluss – wer löffelt die Suppe aus?

TRASH – Abfall/Ausschuss/Überfluss – wer löffelt die Suppe aus?

Es gibt keinen Planeten B. Unser Planet versinkt im Müll. In spätestens 30 Jahren wird es in unseren Ozeanen mehr Plastikmüll als Fische geben. Seit den 1950er Jahren wurden 8,3 Milliarden Tonnen Kunststoff erzeugt, das entspricht dem Gewicht von 80.000.000 Blauwalen und weniger als ein Sechstel davon wurde recycelt oder verbrannt, der Rest liegt in riesigen Halden oder treibt in den Ozeanen. Ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel landet auf dem Müll und ein Viertel des weltweiten Wasserverbrauchs wird für die Produktion eben dieser weggeworfenen Lebensmittel verwendet. Im Kontext des von der jungen Generation angeführten und eingeforderten Diskurses beschäftigt sich TRASH im Lokalen mit einem globalen Thema, dessen Ziel, ganz ohne Theatralik, die Rettung des Planeten ist. Expert*innen werden befragt, Schrottplätze und Müllhalden besucht, die Verwertungs- und Vermarktungsketten eines Supermarktes erklärt und es geht auf Tour mit den Foodsaver*innen. Die Ergebnisse, Erkenntnisse, Fragen und Vermutungen gießen die Kinder und die Jugendlichen in zwei autonome Theaterlabore und erarbeiten Texte, die am Ende des Projektes in zwei abendfüllende Theaterproduktionen münden. Die Kinder und Jugendlichen werden ermutigt, sich mit gesellschaftlichen, sozialen und kulturellen Fragestellungen kritisch und neugierig auseinanderzusetzen, die richtigen Fragen zu finden und zu stellen, nachzuhaken und sich ganzheitlich mit einem szenischen Forschungsfeld zu befassen und ihre Erkenntnisse, ihre Haltungen und Setzungen künstlerisch verdichtet öffentlich zu präsentieren.

Projektträger
Der Verein Freie Szene Darmstadt e. V. ist ein Zusammenschluss von aktuell 36 freien Theaterkompanien und Einzelkünstler*innen, die gemeinsam das Theater Moller Haus als Spielstätte und Zentrum für Freie Darstellende Kunst betreiben. Im Verein sind professionelle Theatergruppen, „Semiprofis“ und ein Laientheater organisiert. Das Haus hat einen Schwerpunkt im Bereich Kinder- und Jugendtheater, der durch sieben professionelle Theatergruppen und die theaterpädagogische Abteilung des Hauses getragen wird.

Kontakt
Freie Szene Darmstadt e. V. // Theater Moller Haus
Sandstraße 10 | 64283 Darmstadt
Ansprechperson: Björn Lehn
Tel.: 06151 9515980
E-Mail: bjoern.lehn@theatermollerhaus.de
Web: www.theatermollerhaus.de

Kooperationspartner
Der Verein Foodsharing Darmstadt e. V. ist 2019 aus dem Bezirksbereich Foodsharing Darmstadt des bundesweiten Vereins Foodsharing e. V. hervorgegangen und arbeitet bereits seit Mai 2013. Der Verein besteht aus ehrenamtlichen Foodsaver*innen. Lebensmittelrettungen bestehen hauptsächlich aus Kooperationen mit Bäckereien, Supermärkten, der Tafel und Kantinen. Der Verein betreut drei Fairteiler in Darmstadt, das sind öffentlich zugängliche Räume mit einem Kühlschrank und Schrank für Lebensmittel.  Der Verein rettet nicht nur Lebensmittel, vielmehr hat er es sich zur Aufgabe gemacht über die Verschwendung aufzuklären und zu einem nachhaltigeren Lebensstil anzuregen.

Kontakt
Foodsharing Darmstadt e. V.

c/o Thomas Hahn, Friedrichstr. 6 | 64367 Mühltal
Ansprechperson: Miriam Heil
Tel.: 0151 41677349
E-Mail: miriam.heil@posteo.de
Web: https://www.foodsharing-darmstadt.de/

Weitere Kooperationspartner
EAD – Eigenbetrieb kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (Betreiber der Städtischen Müllabfuhr und Abfallentsorgung)

Projektlaufzeit
01.05. – 31.12.2020

Fördersumme
28.947 Euro

Projektträger:Freie Szene Darmstadt e. V. // Theater Moller Haus | Sitz: Darmstadt
Sparte:Foto/Film/Multimedia Tanz/Bewegung Theater/Performance
Zeit:2020 2020 - 2. Quartal 2020 - 3. Quartal 2020 - 4. Quartal
Altersgruppe:06-09 Jahre 10-12 Jahre 14-16 Jahre 17-27 Jahre
Webredakteur-LKB

Webredakteur-LKB

Comments are closed here.